Venedig - Bacino di S. Marco, Riva degli Schiavoni live webcam
Herrlicher Blick auf die Basilica Santa Maria della Salute, Canale della Giudecca im Hintergrund

Kommentare

  • avatar
    • 3 Tage vor
    • Werner

    Grüß dich Claudia. Da hast du aber was Exotisches in deinem Regal. Ich habe das Buch nur angefangen zu lesen. Es ist einfach durch und durch esoterisch und das ist nunmal nicht mein Ding. Aber die Fotos sind schön. Falls dir das Buch gefällt und du mehr von Pogacnik lesen willst: Geheimnis Venedig - Modell einer vollkommenen Stadt.

  • avatar
    • 3 Tage vor
    • Claudia

    Buongiorno a tutti! Beim Einräumen meiner Bücherregale fiel mir ein wunderbares Buch zu Venedig in die Hände: "Venedig - Spiegel der Erdseele (Geomantische Erfahrung einer idealen Stadtlandschaft" von Marco Pogacnik im AT Verlag. Inhalt ist eine spannende Bewußtseinsreise durch die Wasserstadt, ausgestattet mit stimmungsvollen Fotografien. Das Buch gibt Einblicke in die Mehrdimensionalität der Wirklichkeit, die nich mit dem Verstand allein, sondern vor allem mit dem Herzen zu gewinnen sind.
    In der auferlegten Abgeschiedenheit lese ich es gerade und wandere dabei geistig durch das nun stille Venedig.
    Bleibt gesund! Ciao

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Gitti

    Ganz zufällig führte mich meine allgemeine Interesse zu diesem Blog. Insbesondere der letzte Beitrag,, Ruhe legt sich über das Land,, hat mich beeindruckt, da es hier um Venedig ging. Ciao Claudia

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Claudia

    Ja, der Blog ist wirklich wunderbar. Er spricht mir aus der Seele in all seinen Blogbeiträgen. Vor 3 Jahrzehnten habe ich bei Claus Eurich studiert. Magst du sagen, welchen Bezug du zu ihm hast? Interbeing - lohnt sich........!

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Gitti

    Schön poetisch. Hab ich auch gelesen. Der Blog ist toll.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Claudia

    Nun legt sich also Ruhe über das Land. Naturgesetze geben sich nun selbst in der engeren Lebenswelt von uns Menschen fühlbar zu erkennen. Die Luft über Wuhan aber ist wieder klar, man kann den Himmel wieder sehen, wie Bilder der NASA zeigen. Und in Venedig ist das Wasser sauber wie nie; Fische und Kraniche kehren zurück, wie ein Sprecher der Stadt erklärte. Wir üben uns in manches ein, das eines Tages zur planetarischen Selbsterhaltungs-Selbstverständlichkeit werden wird. Einschränkung und Selbstgenügsamkeit. Das ist eine wirklich gute Nachricht, gerade weil sie den herrschenden Zeitgeist existentiell verunsichert.
    Und die Erde? Erhaben dreht sie sich weiter durch den Raum, atmet durch, schenkt uns den Frühling.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Gitti

    Nun ja, jedem das seine Werner., :-) Ich bin auch nicht für papier toilette. . Ein bisschen Spaß muss sein. Alles Gute wünsche auch ich allen.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Werner

    Rene, das sehe ich auch so.
    Gitti, ich bin für Rotwein, weil: Rotwein bringt dich besser durch Zeiten ohne Corona, als Corona dich durch Zeiten ohne Rotwein bringt. Also ist Rotwein immer die richtige Wahl.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • René

    Werner, wir Schweizer sind auch nicht besser, da wird gehamstert wie verrückt. Auch wir werden vermutlich mit einer Ausgangssperre belegt, das einzige richtige. Bleibt gesund und passt auf euch auf!

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Werner

    Ja bei uns ist jetzt Schluss mit Lustig.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Gitti

    Ciao Werner, nun bei euch Ausgangsbeschränkung. Bei uns in Berlin wird es bald auch so sein. Ist erschreckend, wieviele noch so uneinsichtig sind.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Gitti

    Ciao, in Deutschland Toilettenpapier, in Frankreich Kondome und in Italien Rotwein wird am meisten gekauft. So, jetzt kann sich jeder selber denken was man am schönsten findet. Die verschiedenen Mentalitäten und Ansichten sind wohl daran schuld.,, :-)

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Claudia

    Buongiorno a tutti. Aber auch nicht alle Deutschen, die Toilettenpapier horten. Auch Menschen aus anderen Ländern horten merkwürdigerweise ebenfalls Toilettenpapier. Ich frage mich, welche Bedeutung aus psychologischer Sicht dieses Horten wohl hat!? Google gibt da eine ganze Menge Antworten.
    Unsere Kulturinstitutionen und Künstler usw. machen mittlerweile kostenlos über das Internet auch eine ganze Menge für uns. Geben Konzerte, machen Lesungen und vieles mehr..

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Werner

    Nochmal zu den singenden Italienern. In der aktuellen ZEIT formuliert das ein Autor so: Die Italiener singen von den Balkonen und die Deutschen horten Toilettenpapier.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Werner

    Ja Claudia, das mit den Delfinen ist unglaublich. Ich dachte zuerst, das sei eine Fotomontage. Aber in seriösen Quellen ist zu lesen, dass ein Delfin in Venedig zum ersten Mal seit 60 Jahren gesehen worden ist. Ein Wunder der Natur inmitten der Katastrophe für die vom Tourismus abhängigen Stadt.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Claudia

    Lese gerade in ttt - titel thesen temperamente, das zumindest die Natur von der Coronakrise profitiert. Es erholt sich die Natur der Lagune in atemberaubender Geschwindigkeit. Das Wasser ist klar und selbst Delfine sind wider in der Stadt unterwegs.
    Ansonsten - die aktuelle Lage ist ernst. Wir befinden uns mitten in einer globalen Krise. Vieles ist gerade aus guten Gründen verboten: Umarmungen, Konzertbesuche, Drinks im Biergarten. Aber ein Humorverbot gibt es auch in Zeiten einer globalen Pandemie nicht. In diesem Sinne: Lasst euch nicht unterkriegen. Bleibt gesund und munter!