Venedig - Rio di Palazzo live webcamBlick über den Kanal für eine romantische Gondelfahrt mit Serenade in Venedig

Aufgenommen von
hosted by

Kommentare

  • avatar
    • 14 Uhren vor
    • Brigitte

    Guten Morgen Emma - Monika ;-))
    Ich werde heute versuchen, nach meinem Dienst, sie hörend zu genießen. Danke.
    6:58 Uh

  • avatar
    • 21 Uhren vor
    • Emma

    Brigitte am schönsten sind die Glocken um 23:55 zu hören Uhr Gruß Monika

  • avatar
    • 1 Tag vor
    • Emma

    leider bauen sie, durch diesen Lärm kann man die Glocken nicht gut hören Gruß M.

  • avatar
    • 2 Tage vor
    • Brigitte

    Einen schönen guten Morgen Monika! Ich grüße dich nicht nur von der Waterkant :-)
    Natürlich lausche ich wieder 6:57 ist es.

  • avatar
    • 3 Tage vor
    • Monika

    ciao a tutti guten morgen Brigitte , ich habe sie kurz vor 6:00 Uhr leise gehört dann um genau 6:00 Uhr lauter genau 6 Schläge

  • avatar
    • 3 Tage vor
    • Brigitte

    Genau so höre ich sie jetzt auch, erst leise, 2 Minuten vor , jetzt 7 Uhr, lauter die Nona.

  • avatar
    • 3 Tage vor
    • Monika

    ei der alten web Cam Einstellung vom markusplatz konnte man die Glocken sehr gut hören, es fehlt mir etwas,die alte Einstellung,abends war es herrlich .kurz vor voller stunde ertönte leise eine Glocke zur vollen stunde dann etwas grössere,habe sehr oft abends die Glocken zu gehört,

  • avatar
    • 7 Tage vor
    • Werner

    Danke Anne. Ich hätte nicht gedacht, wie interessant Glocken sein können.

  • avatar
    • 7 Tage vor
    • BRIGITTE

    Ciao a tutti, hier am Campanile wurden auch Verbrecher und vorwiegend Geistliche bestraft.Zur demonstration in einem hölzernen Käfig namens Cheba eingesperrt wurden sie dann ungefähr auf halber Höhe des Glockenturms angehängt.Die Strafe sollte unter den Augen der Menschen die unten vorbeikamen verbüßt werden.Ein echter hängender Pranger . Sie wurden von ihren Verwandten gefüttert, in dem sie ihnen mit langen Stöcken Wasser und Essen reichten.

  • avatar
    • 7 Tage vor
    • Brigitte

    Danke Anne.
    Ich habe mich bei Markusturm (Venedig) – Wikipedia schlau gemacht.
    7 Uhr, heute ist es aber laut, trotzdem ist Nona ist gut zu hören.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Anne

    Die fünf Bronzeglocken des höchsten Turmes der Stadt sind überall in Venedig zu hören, deshalb dienten sie ursprünglich nicht nur dem Aufruf zum Gottesdienst, sondern hatten zur Zeit der Republik jeweils eine bestimmte Funktion. Die Renghiera oder Maleficio kündigte eine Hinrichtung an, die Nona erklang zu Mittag, die Mezza Terza rief die Senatoren in den Dogenpalast und die Trottiera verkündete den baldigen Beginn einer Sitzung des Großen Rates. Beim Einsturz des Turmes blieb nur die größte Glocke, die Marangona, die 1819 neu gegossen worden war, unbeschädigt. Die Marangona wurde zum Beginn und Ende eines Arbeitstages sowie zum 1. Aufruf einer Sitzung des Großen Rates geläutet. Die anderen Glocken wurden 1909 in Mailand neu gegossen: Papst Pius X. übernahm dafür die Kosten. Die Stimmung des tontiefsten und schwersten Geläutes in Venedig entspricht der A-Dur Tonleiter. Die einzelnen Glocken hängen in einem Stahlglockenstuhl an verzierten Holzjochen verteilt im Glockengeschoss. Die zwei größten Glocken (Marangona und Nona) sind leicht gekröpft aufgehängt und die übrigen drei Glocken (Trottiera, Mezza Terza und Renghiera) sind ungekröpft aufgehängt. Die Aufhängungen der Klöppel der Glocken werden durch Stahlseile verstärkt und an einigen Glockenjochen ist noch ein Metallgestänge, das ehemals zum Handläuten diente, angebracht. Auch heute noch werden die fünf Glocken hauptsächlich zu liturgischen Zwecken über einen elektrischen Antrieb regelmäßig geläutet. Die Nona läutet morgens um 7:00 Uhr, mittags um 12:00 Uhr und um Mitternacht um 0:00 Uhr. Die Marangona erhebt ihre Stimme zu Begräbnissen. Werktags ertönen die Glocken Renghiera und Mezza Terza um 14:00, um 17:00 und um 18:30 Uhr läuten Renghiera, Mezza Terza und Trottiera, um 20:00 Uhr läutet die Trottiera solistisch. Dieses Abendangelusläuten variiert jahreszeitlich. Das Plenum, also das Zusammenläuten aller fünf Glocken, erklingt samstags und am Vorabend eines Festtages um 18:30 Uhr, sowie sonn- und festtags um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr, 14:00 Uhr, 17:00 Uhr und 18:30 Uhr. Bei einem Geläute mit mehreren Glocken beginnt üblicherweise immer die kleinste Glocke und die übrigen Glocken werden dann gemäß ihrer Größe aufsteigend dazu geschaltet, sodass die jeweils tontiefere Glocke zu läuten beginnt. Beim Ausläuten kann entweder die kleinste oder die größte Glocke zuletzt erklingen.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • BRIGITTE

    Ciao a tutti, schönes und wirklich interessantes Thema, was ihr da aufgegriffen habt. Zumal jede Glocke die man früher leutete auch ihre Bedeutung hatte.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Brigitte

    Danke Monika, das ist sehr interessant.
    Dann habe ich immer die Nona gehört.
    Da muss ich noch ein paar Jahre warten, bis ich in den Genuss komme, alle Glocken mal hören zu können.
    Mezza Terza, Trottiera und Renghiera kann man werktags um 18:30 Uhr hören.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Monika

    hallo klein geschriebene Brigitte schau mal bei Google unter -Markusturm (Venedig)-Venedig ein da bekommst du die Info welche Glocken wann läuten

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Brigitte

    Ja, also um 7 läuten sie das erste Mal am Tag und auch die Kähne sind da.

  • avatar
    • 1 Woche vor
    • Brigitte

    Kurz nach 6 ist es. Kein Mensch zu sehen. Erst ab 7 Uhr läuten die Glocken wohl erst,
    dann kann ich sie ja vielleicht noch hören.