Santorini - Firostefani live webcamBezaubernder Blick zu der Insel Nea Kameni und Akrotiri, das legendäre Atlantis

Aufgenommen von
hosted by

Kommentare

  • avatar
    • 2 Monate vor
    • Eva

    Hallo zusammen,
    das geht aus wie das Hornberger Schießen...der Schuß geht nach hinten los!
    Sollen doch alle,die des Laufens mächtig sind ihre Füsse benutzen und nach oben gehen...dann bekommt vielleicht auch so ein tolles Urlaubsziel mal wieder einen Wert!Es wird doch alles um des Teufels willen nur noch abgegrast und dann wieder auf das bequeme Schiff....was da hinterlassen wird,interessiert doch die "Kreuzfahrer"nicht:-(
    Für alle die,die nicht in der Lage sind zu gehen,wie schon erwähnt,die Seilbahn oder auch mal verzichten....man muss nicht alles erleben müssen um jeden Preis und schon garnicht zu Lasten im Sinne des Wortes,der armen Esel:-(....

  • avatar
    • 2 Monate vor
    • Anne

    Guten Morgen,
    ich habe es gerade bei yahoo gelesen und kann mir auch nicht wirkliche Besserung vorstellen :-(

  • avatar
    • 2 Monate vor
    • René

    Karin:
    Aktivisten glauben nicht an Erfolg, und ich auch nicht!
    Gemäss einem Beschluss des Landwirtschaftsministeriums wird zudem verlangt, dass beim Einsatz «pferdeähnlicher Tiere» stets für genügend Wasser und Futter gesorgt sein müsse. Die Last von Eseln, Maultieren oder Pferden darf 100 Kilo oder ein Fünftel des Körpergewichts nicht übersteigen. Auch wenn das neue Gesetz ein Erfolg für die Tierschutzorganisationen ist: Ob die Bilder von übergewichtigen Touristen auf den Rücken schwacher Tiere nun verschwinden werden, ist fraglich. Aktivisten befürchten, dass der Beschluss wohl nicht mit letzter Vehemenz durchgesetzt wird. Zu wichtig sei der Tourismus auf Santorin, zu viel Geld lasse sich damit verdienen.
    Eselreiten für Kinder mit einer Kilo Obergrenze wäre in Ordnung. Die "zweibeinigen erwachsenen Esel" sollen gefälligst selber laufen....

  • avatar
    • 2 Monate vor
    • Karin

    das mit den 100 kg bringt nicht wirklich was, denn fragt man jeden, wie schwer er ist, wird er sicher nicht sagen 100 kg oder mehr und wie will man dass dann überprüfen??? Eine Waage neben jeden Esel ???? Eigentlich gehört zu Gunsten der armen Esel entweder Seilbahn oder zu Fuß - ganz einfach - Esel sind Lastenträger - also Lasten links und rechts und nicht Menschen auf der Wirbelsäule und das täglich unzähligemale :( :(

  • avatar
    • 2 Monate vor
    • René

    Gute Neuigkeiten:
    Insel Santorin will Tier-Tortur stoppen Esel-Reitverbot für dicke Touristen!
    SANTORIN (GRE) - Seit Jahren haben auf Santorin Tierschützer gegen die schockierenden Bilder von dicken Touristen auf den Rücken von Eseln demonstriert. Nun hat die griechische Regierung eine Kilo-Obergrenze eingeführt. Maximal 100 Kilo auf dem Rücken der Tiere
    Was idyllisch klingt, kann im Sommer während der Hochsaison zur Qual für die Tiere werden. In der sengenden Hitze müssen sie teilweise völlig überladen die Küste hinaufklettern. Zum grössten Problem sind dabei die Menschen geworden: Dicke Touristen brachten die Esel in der Vergangenheit immer wieder an ihre körperlichen Grenzen. Tierschützer berichten von Verletzungen an den Hufen, Scheuerwunden und zusammengebrochenen Tieren.
    Nach jahrelangen Protesten von Tierschützern hat die griechische Regierung jetzt durchgegriffen. Ab sofort gilt eine Gewichts-Obergrenze für Menschen auf den Rücken der Tiere. Touris, die mehr als 100 Kilogramm schwer sind, müssen den Aufstieg nach Fira nun selber bewältigen – oder auf die nahegelegene Seilbahn umsteigen.
    Hoffen wir, dass dies etwas nützt!

  • avatar
    • 4 Monate vor
    • Eva

    @Karin,ich habe die Reportage auch gesehen:( :(.....Hauptsache Urlaub total,auf wessen Kosten ist ja egal...Mit Sicherheit einer der schönsten Griechischen Inseln aber.....

  • avatar
    • 4 Monate vor
    • Karin

    tausende Menschen die von den armen Eseln, die teilweise schon offene Wirbelsäulen haben - kein Scherz, wurde in einer Reportage gezeigt - trotz höllischer Schmerzen nach oben geschleppt werden. Jeder weiß es - keiner tut was - :( :( :(

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • René

    Jetzt ist aber was los, 5 Dampfer (zusammen über 1360 Meter lang) liegen vor Anker. Gut für die Esel- und Bergbahnen...!

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • René

    Guten Morgen Sea Cloud, mein Traumschiff zu Besuch vor Santorini. 09.00 Uhr!

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • Anne

    Jetzt kann man auch gut sehen wieviel Dreck aus dem Schiffsschornstein kommt....

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • René

    Grosser Andrang heute 13.00 Uhr: Sage und Schreibe 4 Ozeanriesen vor Anker:
    JEWEL OF THE SEA / COSTA LUMINOSA / MS SINFONIA und CELEBRITY CONSTELLATION, zusammen über 1150 Meter länge... !

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • René

    Heute 13.10 Uhr: Drei Kreuzfahrschiffe "RHAPSODY OF THE SEAS, SILVER WHISPER und GEMINI" Total 628 Meter lang und entsprechend Besucher die die "Esel" stressen!

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • René

    Die "armen Esel", es liegen zwei Kreuzfahrschiffe vor Anker:
    Die CROWN PRINCESS 288 Meter und die MARELLA DISCOVERY 264 Meter lang!
    Das sind bestimmt weit über Tausend Besucher die vom Schiff wollen...

  • avatar
    • 6 Monate vor
    • Karin

    Viele Schiffe, viele Passagiere und unzählige Touristen die von den armen Eseln nach oben transportiert werden :( :( :(